Hallo zusammen,

ich weiß, dass das Thema Batterie für den 986er schon oft diskutiert wurde und ich habe auch auf Antworten für meine Frage hier gesucht, aber leider nichts gefunden.

Ich habe heute meinen 986er, Bj. 2000, gerade im Winterschlaf, angeschlossen an ein CTEK MXS 5.0 Ladegerät im normalen Kfz Modus,
etwas bewegen wollen. Also, Ladegerät abgehängt, aufgeschlossen und wollte den Wagen dann etwas vorschieben, um ihn in eine andere Standposition zu bringen.
Um auf den Modus N (Automatik) zu bekommen, musste ich ja die Zündung einschalten. Da habe ich schon bemerkt.....nur noch ein Flackern einer einzigen Anzeige im Tacho (die eine rote.... weiß gerade nicht welche zuerst aufleuchtet).
Auf jeden Fall war die Batterie dermassen unten, dass ich das Ladegerät wieder anschließen musste, um die Scheiben wieder in die Position zu bringen, um die Tür überhaupt zuzubekommen.
Das Ladegerät zeigte zuvor jedoch volle Ladung an.
Kurzum, ich vermute, beim ersten Start im April wird es ein Problem geben. Ich habe am CTEK noch den Recond Modus, den ich kurz zuvor nochmal hinzuschalten werden. Vielleicht bringt es ja was.
Vermutlich wird es aber mein nun wohl schon 4 neue Batterie werden. Die CD im PCM (mit großem Display) habe ich mittlerweile schon draussen, da ich immer vermutet hatte, das Teil
zieht mir im Stand zuviel Strom. Da der Wagen aber (zu) wenig bewegt wurde, denke ich einfach, dass die Batterie durch ist. Mein PZ sagt mir auch immer, dass das im Frühjahr die meisten Probleme bei den Kunden sind.

Nun wüsste ich gerne, ob mir jemand eine andere Batterie empfehlen kann oder ob ich ins PZ gehen soll und eine originale kaufen soll.
Ich habe diese zudem noch nie selbst gewechselt. Sollte ich dafür das CTEK dran lassen? Dann welchen Pol zuerst abmachen?

Bin für jeden Tipp dankbar! Und sorry im Vorfeld, sollte genau das Thema schonmal hier irgendwo behandelt worden sein. Zumindest habe ich keine Empfehlung für eine alternative Batterie gefunden.

Viele Grüße

Alex

Bearbeiten